Glanz, Glamour und kunstvolle Frisuren

43. "Deutscher Filmball" in München: Star-Friseur Cyrill Zen stylte die Stars für die glamouröse Ballnacht

Beim "Deutschen Filmball" in München trifft sich jedes Jahr das Who is Who der Film- und TV-Branche. Am Samstag ging die Glamour-Veranstaltung im Hotel "Bayerischer Hof" zum bereits 43. Mal über die Bühne.


Champagner, Blitzlicht das traditionelle Weißwurstessen um Mitternacht gehören zu diesem Event genauso dazu wie die großen Roben und natürlich auch die kunstvollen Frisuren der prominenten Ladies! Den Glamour-Look hatten viele Stars auch in diesem Jahr wieder Star-Stylist Cyrill Zen vom La Biosthétique-Salon "Cyrill Zen Haute Coiffure" in der Münchner Hans-Sachs-Straße zu verdanken. Er und sein fünfköpfiges Team stylten die Gäste in der Beauty-Lounge im ersten Stock des Nobelhotels und zauberten ihnen dort kunstvolle Frisuren.

Der Münchner Filmball steht für Glamour, auch in Sachen Styling", so Cyrill Zen. "Er zählt zu den schönsten und wichtigsten Bällen Deutschlands und es ist eine große Ehre für uns, bereits zum fünften Mal mit dabei zu sein." Seine goldenen Styling-Regeln: "Hochsteckfrisuren sind bei einem Ball immer passend, aber kein Muss. Im Trend liegen auch offene Haare, zum Beispiel in sanfte Wellen gelegt. Bei einem aufwändigen Abendkleid ist was die Frisur und das Make-up angeht weniger mehr. Wichtig ist vor allem Natürlichkeit: Frisur und Make-up muss zum individuellen Typ passen. Ich persönlich finde es toll, dass viele Damen jetzt wieder Mut zu kurzen Haaren haben. Auch einen Bob kann man wunderbar zum Abendkleid stylen: Zum Beispiel im angesagten "Slicked Back"-Look, den derzeit auch viele Stars in Hollywood tragen. Dabei werden die Haare mit reichlich Gel zurückfrisiert. Ein ultracooler Look."

Viktoria Lauterbach sorgte mit ihrem Look - weiche Wellen im Hollywood-Style - für viel Glamour an der Isar. Sie und auch ihr Mann, der Schauspieler Heiner Lauterbach, freuten sich über den kunstvollen, aber dennoch nicht übertrieben wirkenden Look: "Mein Mann mag es am Liebsten natürlich und mit wenig Make-up. Ich habe ihm vorab einige Frisuren gezeigt und dieser Look mit offenen Haaren war sein absoluter Favorit. Der Filmball ist der erste große Event im Jahr und es macht großen Spaß, sich dafür aufzustylen. Trotzdem sollte der Look niemals übertrieben sein, nur dann fühle ich mich wohl in meiner Haut."

Es muss nicht immer die große Robe sein. Schauspielerin Jessica Schwarz wurde ein cool-lässiger Look passend zu ihrem Hosenanzug mit reichlich Glitzer-Applikationen gestylt: „Ich habe mich in diesen Hosenanzug sofort verliebt. Unkonventionell und ungewöhnlich für einen Ball. In Sachen Styling habe ich mich heute auf die Experten verlassen und mich von ihnen beraten lassen.“

Schauspielerin Aylin Tezel begeisterte mit einer eleganten Ballfrisur zu ihrer eleganten One-Shoulder-Robe in Schwarz-Weiß: Sie trug einen klassischen Dutt: "Ich mag es was das Styling angeht ganz natürlich. Die Frisur muss zum Kleid passen, das ist das Wichtigste." Auch sie verließ sich auf die Beratung der Experten: "Ich mache mir vor einem Event nie große Gedanken über das Styling, und privat bin ich auch oft ungeschminkt. Aber bei einem Event wie dem Filmball macht es einfach Spaß sich in Schale zu werfen."

Weniger ist auch für Drehbuchautorin Anika Decker (unten rechts) mehr: "Ich mag es, wenn die Haare "unbemüht" aussehen, so als hätte man die Frisur selbst gemacht, auch wenn es da natürlich große Unterschiede gibt. Mit einer strengen Hochsteckfrisur sehe ich schnell aus wie eine Zahnarztfrau. Deshalb trage ich das Haar - so wie heute - gerne offen." 

Natascha Grün 
(unten links), die Gründerin des Online-Kleiderverleihs "dresscoded.com" und Lebensgefährtin von Erfolgs-Produzent Quirin Berg, wurde im angesagten "Slicked Back"-Look gestylt. Sie freute sich ebenfalls über das Styling de Luxe: "Ich habe bis zur letzten Sekunde noch Kleider für den Filmball verliehen. Ein Glück, dass es Cyrill gibt, denn in Sachen Frisur muss ich mich jetzt wenigstens um nicht mehr kümmern und endlich einmal kurz entspannen und die Augen schließen. Ihm vertraue ich blind, denn er hat das Styling bei vielen Veranstaltungen von dresscoded.com gemacht." 


Schauspielerin Alexandra Neldel hatte sich lässige Beach-Waves ins Haar zaubern lassen: "Das Wichtigste beim Filmball-Styling ist, dass man sich in seiner Haut wohlfühlt. Zu meinem Ballkleid von Aigner im "Meeres-Look" und in der Farbe Koralle war dieser Look einfach passend." 

Schauspielerin und Moderatorin Nova Meierhenrich trug Pferdeschwanz "mit Twist". Sie punktete mit einer lässigen Variante der klassischen "Banane": "Das ist der wichtigste Ball des Jahres und unser Tisch ist immer sehr tanzfreudig. Da ist es wichtig, dass das Kleid keine Schleppe hat und die Frisur den ganzen Abend über hält. Ansonsten ist in Sachen Styling erlaubt was gefällt." 

Außerdem im Frisurenfieber: Schauspielerin Christiane Paul, Produzentin Minu Barati-FischerAnnette Zenhäusern (Frau von Cyrill Zen und Salon-Managerin), Katrin Berben (Frau von Produzent Oliver Berben), Schauspielerin Pheline Roggan, Schauspielerin Lisa Martinek, Fack ju Göthe-Star Gizem Emre, Produzentin Gabriela Sperl, u.v.m.