PCC – Protection Cheveux Complexe

Wir beweisen, was wir versprechen!

Die wissenschaftlich bewiesene Wirkweise von PROTECTION CHEVEUX COMPLEXE

Es gibt Konzepte im Markt, die ähnliches versprechen. PROTECTION CHEVEUX COMPLEXE ist, soweit uns bekannt, das einzige am Markt, bei dem der Protein- und Schwefelaufbau im Haar wissenschaftlich bewiesen ist!

Wir beweisen, was wir versprechen

Ohne Protection Cheveux Complexe  

·         Aufgebrochene Schwefelbrücken (Oxidationsschäden)
·         Lücken in der Haarstruktur durch Verringerung der Keratinmenge im Haar
·         Raue und geschädigte Haaroberfläche          


Mit Protection Cheveux Complexe  

·         Schutz und Bildung der Schwefelbrücken
·         Vollständig bewahrte Keratinmenge im Haar
·         Regenerierte und geschützte Haaroberfläche

Der Beweis: Elektronenmikroskopische Untersuchungen

Diese Abbildung zeigt ein 3fach blondiertes Haar. Deutlich erkennbar ist das abgelöste Fasermaterial, die Schuppenschicht ist aufgestellt bis abgelöst, die äußere Schutzhülle ist stark geschädigt.

3fach blondiertes Haar - Links ohne, rechts mit PCC

Diese Abbildung zeigt ein 3fach blondiertes Haar, das mit PROTECTION CHEVEUX COMPLEXE geschützt war. Deutlich erkennbar: Das Fasermaterial bleibt intakt, die Schuppenschicht ist glatt, die äußere Schützhülle ist sehr gut erhalten.

PCC schützt die Schwefelbrücken des Haares

 

 

Nach der Duchführung einer Blondierung unter der Anwendung von

PROTECTION CHEVEUX COMPLEXE

enthält das Haar deutlich mehr Schwefelbrücken als ohne!

Quelle Diagramm: Analyse DWI Leibnitz-Institut Aachen, 2015

PCC füllt Lücken in der Haarstruktur


Im direkten Vergleich mit dem natürlichen Ausgangshaar enthält ein blondiertes Haar ohne Protection Cheveux Complexe eine deutlich geringere Aminosäuren-Menge. Dies führt zu einer Destabilisierung des Haares.

Mit PCC bleibt die natürliche Aminosäuremenge erhalten!


Quelle Diagramm: Analyse DWI Leibnitz-Institut Aachen, 2015